Costa Rica

Tag 0

Ankunft in San Jose, Taxi nach Alajuela, ausschlafen.

Tag 1

Anreise per Bus nach Cahuita über Puerto Limon zu den weißen Palmenstränden an der Karibischen See.

Tag 2

Erhlungstag. Baden faulenzen am Strand spazieren und schnorcheln im Nationalpark und voll intakten Korallenriff mit zahlreichen Tier- und Pflanzenarten.

Tag 3

Erholungstag. Genießen der herrlichen Unterwasserwelt und des karibischen Flairs an Land. Wandern auf dem Küstenweg unter Tropischer Vegetation.

Tag 4

Fahrt auf einem Boot im Kanal nach Tortuguero, wichtigste Brutstelle der grünen Meeresschildkröte. Die Fahrt dauert etwa 4Std.

Tag 5

Rückfahrt möglichst früh, damit wir die zahlreichen Vögel in den Urwaldbäumen am Ufer des Kanals ungestört beobachten können.

Tag 6

Reise durch das Valle Central nach San Jose. Übernachtung in der Nähe der Hauptstadt

Tag 7

Morgens Busfahrt zum Irazú, mit 3432m der höchste der aktiven Vulkane Costa Ricas, Rundgang zur Öffnung des Hauptkraters mit grünlichgelbem See und zu den Nebenkratern. In dieser Höhe finden wir bereits die Paramo-Vegetation.

Tag 8

Weiterreise mit Bus über Ciudad Quesada zum Vulkan Arenal, Unterkunft z.B. in Fortuna de San Carlos. Von Westen her, bei Einbruch der Dunkelheit, wenn die orange glühende Lava an den Hängen zu Tal fließt, wirkt der Arenal besonders eindrucksvoll. Er ist einer der aktivsten Vulkane der Welt.

Tag 9

Wanderung zur Cascada la Fortuna ca. 5 km, mit herrlicher Badegelegenheit in der Gischt des Wasserfalls. Außerdem gibt es in der Nähe eine Krokodilfarm und in der Area Recreativa des Rio Tabacon finden wir Entspannung beim Baden im warmen Fluß.

Tag 10

Weiterfahrt mit Bus entlang des Arenalsees durch üppigste Vegetation, über Tilaran nach Sta. Elena. Dort besuchen wir das Nebelwaldreservat Monteverde und die Finca Ecologica. Auf den Rundwegen genießen wir herrliche Fernsichten, begegnen mit etwas Glück einigen Tieren wie Pekari, Tapir, Quetzal und Nasenbär. Wir werden bei Rafael wohnen. Er hat vorzügliches Frühstück und Abendessen und ist ein Traveller-Treff.

Tag 11

Tageswanderung nach la Leona durch Sendero El Valle mit schönem Wasserfall. Dabei ist eine Übernachtung in einer Hütte mitten im Urwald möglich. Besuch des Schmetterlingsgartens in Monteverde.

Tag 12

Spektakuläre Fahrt über San Jose an die südliche Pazifikküste auf der Interamericana (Highway Nr. 1) über deren höchsten Punkt, dem atemberaubenden 3300m hohen Cerro de la Muerte zum Parque Nacional Corcovado.

Tag 13

Von La Palma nach Los Patos mit Jeep, von dort Wanderung durch den Dschungel bis Sirena. Dort Bademöglichkeit in den Wellen des Pazifischen Ozeans. Übernachtung im Camp.

Tag 14

Auf dem Dschungelpfad entlang der Küste mit zwei Flußdurchquerungen, die nur bei Ebbe möglich sind, nach Carate. Geländefahrt mit Allradjeep am Ufer entlang nach Puerto Jimenez.

Tag 15

Fahrt zum Nationalpark Manuel Antonio mit seinen außergwöhnlich schönen Badebuchten.

Tag 16

In Manuel Antonio nehmen wir uns die Zeit für einen erholsamen Aufenthalt und können dabei im Park Kapuzineräffchen und die feuerroten Landkrabben beobachten.

Tag 17

Über Puntarenas, Fähre über die Bucht vorbei an den Vogelinseln nach Paquera auf die Halbinsel Nicoya. Per Bus nach Montezuma, dem lockeren Travellerparadies mit seiner schier endiosen Kette von Sandstränden.

Tag 18

Erholungstag. Baden und entspannen am Strand. Zu Fuß oder zu Pferd entlang der Pazifikstrände zu einem 15m hohen erfrischenden Wasserfall, der direkt in einen Felsenpool am Meer fällt und in dem man herrlich schwimmen kann.

Tag 19

Erholungstag. Bootsausflug zu den Islas Tortugas und danach baden im anderen Wasserfall, nur 20 min. von Montezuma in einer bewaldeten Schlucht.

Tag 20

Morgens Abschied vom Strand, dann Fähre über Puntarenas nach Alajuela.

Tag 21

Den ganzen Tag Zeit zum Bummeln, Einkaufen oder noch einen Besuch des Goldmuseums in San Jose. Pura vida! Hasta luego, Costa Rica! Wir fliegen zurück nach Deutschland.

Weitere Beiträge