Anleitung: Hackfleisch selber machen

selbst gemachtes hackfleisch

In diesem Beitrag erfährst Du, wie man Hackfleisch selbst zubereitet.

Industriell zubereitetes Fleisch stellt viele Menschen vor ein großes Dilemma, da nicht immer genau nachzuvollziehen ist wo das Fleisch herkommt und wie es erzeugt und verpackt wurde.

Mit dem selbst Zubereiten von Nahrungsmitteln haben sie als Verbraucher die Möglichkeit, die Qualität, Herkunft und Herstellung der Produkte optimal zu kontrollieren. Besonders bei Hackfleisch ist die Herstellung zu Hause sehr einfach und liefert ihnen einen großen Mehrwert an Nachvollziehbarkeit und Qualität.

Das richtige Fleisch für ihr Projekt

Um Hackfleisch selber zu machen benötigen sie zu aller erst das richtige Fleisch. Beim Rind eignet sich besonders das Zungenstück, das, anders als der Name vermuten lässt, nicht aus der Zunge des Tieres besteht, sondern im Nacken zu finden ist.

Das, auch Boned Chuck genannte, Zungenstück eignet sich besonders gut zur Zubereitung von Hackfleisch, da es ein hochwertiges Stück Fleisch ist, das sie auf viele unterschiedliche Arten zubereiten können.

Wichtige Kriterien bei der Wahl des Fleischwolfes

Ein weiterer essentieller Teil beim Hackfleisch selbst zubereiten ist ein hochwertiger Fleischwolf oder eine Küchenmaschine mit Fleischwolf-Aufsatz. Hier bietet der Markt ihnen als Verbraucher eine große Menge unterschiedlicher Geräte in vielen Preisklassen. Besonders wichtig ist es, dass sie darauf achten, dass der Fleischwolf leicht zu reinigen ist, da sie so ein Hygienerisiko vermeiden.
Bezugsquellen und Zubereitung des Fleisches

Rindfleisch hat die höchste Fleischqualität

Am besten beziehen sie das Fleisch für die Zubereitung ihres selbst gemachten Hackfleischs von einem lokalen Metzger, um sich der Herkunft des Fleisches sicher zu sein und durch kurze Transportwege die Umwelt zu schonen.

Nachdem sie das passende Fleisch erworben haben, geht es darum das Produkt so weit zu zerkleinern, damit sie es mit dem Fleischwolf weiter verarbeiten können. Am besten eignet es sich hier wenn sie das Fleisch würfeln. Die Stücke müssen nicht perfekt sein, da sie weiter zerkleinert werden, sollten aber ohne Probleme in die Öffnung des Wolfes passt.

Sie können das nun zerkleinerte Fleisch in einer Schüssel auffangen, um es weiter zu verarbeiten. Da das selbst zubereitete Fleisch einen stärkeren Eigengeschmack hat als industriell gefertigtes, benötigen sie weniger Gewürze. Besonders bewährt hat sich hier der sparsame Einsatz von Salz und Pfeffer, der das Aroma des Fleisches optimal hervorhebt.

Hast du Fragen? Dann Schreib mir eine Mail.

Weitere Beiträge